• de
Banner

18. April 2019

Fleischeslust

Ein Eber vom Weber. 😉 Ich muss zugeben, dass ich mir nicht sicher war, ob ich das Fleisch von einem Eber verarbeiten will. Da ich jedoch Herausforderungen schätze, habe ich beschlossen, aus den beiden „Fischerln“ Schweinsmedaillons zuzubereiten, die ich dann in Pfeffersauce eingelegt (manche würden dem Foto nach zu schließen „ertränkt“ sagen) habe. Es hat gemundet. Experiment gelungen! 🙂

Und jetzt wie ich’s gemacht habe: Die Medaillons waren ca. 2-3 Zentimeter dick. Nicht geklopft, nur gedrückt. Salz, Pfeffer natürlich frisch aus der Mühle, eine Seite in Mehl getaucht und 3-4 Minuten in heißem Öl gebraten. Ich habe die Stückchen dann in die Keramikform gelegt und bei ca. 50 Grad im Ofen nachziehen lassen. Das Ergebnist war außen knusprig und innen zartrosa. Für meine Begriffe perfekt. So viel Sauce wie auf dem Bild ersichtlich sieht vielleicht nicht gut aus, es schmeckt aber besser, wenn man ordentlich eintunken kann. 🙂

Wie saugut ist mein Rezept?

Bewerten Sie jetzt mit Rüssel, Danke.

1 Rüssel2 Rüssel3 Rüssel4 Rüssel5 Rüssel 3 Bewertungen∅ 5,00 von 5 Rüssel